Archiv des Autors: cheffe

Ergebnisse vom Wochenende

Mit einem hoch verdienten Punktgewinn verabschieden sich die Jungs vom FSV in die Winterpause. Obwohl es nach 30 Minuten alles andere als gut aussah , lag man doch nach früher Führung mit 1:3 zurück, stand am Ende ein verdientes 3:3 unterm Strich. Trainer Akaaya fand nach einer verkorksten Anfangsphase in der Kabine die richtigen Worte und so zeigte seine Mannschaft in Hälfte  zwei Einsatzbereitschaft, Kampfgeist und den nötigen Willen sich selbst zu belohnen. Die Tore für den FSV erzielte 2x Cygon, der nunmehr bereits 18 Treffer auf seinem Konto hat und Ivo Schedereit. Auch die 2. Mannschaft zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung und belohnte sich mit einem 2:2. Somit kann  an der gemeinsame Weihnachtsfeier am kommenden Samstag gebührend gefeiert werden. 

Am 5. und 6. Januar veranstaltet der FSV sein traditionelles Jugendturnier in der Heinz Kerz Halle, den Sportweber Cup 2019. 

Ergebnisse vom Wochenende

Am vergangenen Sonntag trat die Mannschaft des FSV mal wieder als Aufbaugegner für abstiegsgefährdete Gäste auf. Wenn die Zuschauer dachten, dass das Spiel gegen Ockenheim zu den schlechtesten der Saison zählen würde, wurden sie am Sonntag gegen Hassia Bingen II eines Besseren belehrt. Gegen eine blutjunge Mannschaft aus Bingen verteilte das Team des FSV mal wieder fleißig Gastgeschenke und verspielte eine zweimalige Führung in den Schlussminuten. Zunächst kamen die Binger mit einem Sonntagsschuss zum 2:2 Ausgleich um dann kurze Zeit später einen katastrophalen Querpass in der Abwehr zum 3:2 Siegtreffer zu nutzen. Mit diesem Abwehrverhalten, was nicht nur bei Trainer Akaaya auf Unverständnis stößt hat man eigentlich in der A-Klasse nichts zu suchen.  In den verbleibenden 2 Spiele vor der Winterpause wird es mit dieser Leistung verdammt schwer. Überschattet wurde das Spiel von der schweren Verletzung unseres Rico Kreutzer, der gerade erst wieder nach langer Verletzungspause zurückkam.

 

Vorschau: Sonntag 02.12.2018 14.30 Uhr TSG Sprendlingen gegen FSV Nieder Olm II

                                                             14.30 Uhr 1.FC Nackenheim gegen FSV Nieder Olm

Ergebnisse vom Wochenende

„ Ein kurioses Spiel erlebten die knapp 100 Zuschauer beim Derby am vergangenen Sonntag. Der Spitzenreiter aus Stadecken-Elsheim war zu Gast am Engelborn, doch merkte man davon langezeit nichts. Die Jungs vom FSV agierten hochkonzentriert und zeigten sich bissig in den Zweikämpfen. Stadecken-Elsheim hatte über lange Zeit Probleme mit dem Spiel der Nieder Olmer und enttäuschten im Aufbau. Durch ein Treffer von Christian Sattelkau ging der Gastgeber hochverdient mit 1:0 in die Pause. Auch wenn Stadecken in Hälfte zwei besser ins Spiel kam ließ die Nieder Olmer Defensive nichts anbrennen. In der 80. Minute fiel dann das umjubelte 2:0 durch unseren Goalgetter Matthias Cygon und alles schien gelaufen. Aber ein Spiel dauert bekanntlich 90 Minuten und am vergangenen Sonntag sogar 94! Aus dem nichts fiel in der 89. Minute der Anschlusstreffer und Stadecken-Elsheim war wieder zurück. Da sieht man warum Stadecken-Elsheim oben steht, die Moral der Mannschaft ist beeindruckend und so fiel per Foulelfmeter quasi mit dem Schlusspfiff der Nachspielzeit noch der Ausgleich. 2 verlorene Punkte für den FSV aber dennoch eine seit Wochen wieder einmal bessere  Leistung der Jungs vom FSV. Unsere 2. Mannschaft drehte ebenfalls einen 0:2 Rückstand und holte gegen den bis dato Tabellenzweiten aus Appenheim noch ein 2:2. 

Vorschau : Samstag 24.11. 11 Uhr U17 Mainz 05 gegen  U17 Heidenheim 

Sonntag 25.11. 14.45 Uhr FSV Nieder Olm gegen Hassia Bingen II 

D4-Junioren –Zurück auf dem Boden der Tatsachen

Nieder-Olm, 17.11.18 – 2:0 verloren die Jungs aus NO das Spiel gegen Alem. Laubenheim. Mit großen Ambitionen reiste das Team aus NO nach Laubenheim. Ein Sieg sollte es sein um die Tabellenführung zu übernehmen. Allerdings kam man von Anfang an nicht ins Spiel. In der ersten HZ zeigten die Jungs eine verkrampfte Vorstellung. Keine Aktion gelang, die Laubenheimer (LH) verteidigten konsequent so dass keine Torchance von NO zu verzeichnen war. In der 19. Minute gingen die LHer nach schwacher Abwehrleistung der Noer verdient 1:0 in Führung. Nach einer ordentlichen Standpauke durch die Trainer in der HZ nahmen die NOer in der 2. HZ das Spiel etwas mehr in die Hand. „Wenn es spielerisch nicht klappt müsst ihr kämpfen und so ins Spiel finden“: forderten die Trainer T. und J. Schmuck. Besonders Kapitän Ben Dollmann und Dominik Golla zeigten eine kämpferisch sehr starke 2. HZ. Dennoch gelang nur durch Max Mohrmann ein sehenswerter Pfostentreffer. In der 43. Min. fiel das Tor zum verdienten 2:0 Endstand. Mit Enttäuschung und Tränen ob der schlechten Leistung akzeptierten die NOer Jungs die Niederlage. „Da müssen wir durch. Jetzt stehen die Hallenturniere an, da werden wir uns wieder Erfolgserlebnisse holen“, resümiert T. Schmuck.

Ergebnisse vom Wochenende

Endlich mal wieder zu Null, so lautete das Fazit eines zufriedenen Vereinsvorsitzenden nach dem 3:0 Sieg am letzten Sonntag gegen Bingerbrück-Weiler. Mit einer konzentrierten Defensivarbeit und einem schnellen Umschaltspiel war der Sieg gegen enttäuschende Gäste zu keiner Zeit gefährdet. Im Tor stand zum ersten Mal unser Neuzugang Reinhard Oswald und verlieh mit seiner Erfahrung und seiner ruhigen Ausstrahlung der Abwehr die nötige Stabilität. Auch Timo Roß zeigte nach seiner Verletzung eine starke Defensivleistung. Vorne war wieder einmal Matthias Cygon zur Stelle und bescherte dem FSV mit seinem Saisontreffer Nummer 17 die beruhigende Führung in der Anfangsphase.  Franco Di Greci und Joshua Engel besorgten dann schließlich den Endstand in einer sehr fair geführten Partie. Am kommenden Sonntag geht’s zum schweren Auswärtsspiel nach Mommenheim und dann heißt es gegen einen starken Gegner die gezeigte Leistung zu wiederholen. Unsere Reserve verlor Ihr Heimspiel gegen Bingerbrück mit 1:3 nachdem klarste Torchancen nicht genutzt wurden. Es tut mir leid wenn ich sehe wie sich eine intakte Mannschaft nach gutem Spiel Sonntag für Sonntag selbst besiegt, resümierte Loré nach dem Spiel.

 

Vorschau: Sonntag 11.11. 2018 12.15 Uhr TSV Mommenheim II gegen FSV Nieder Olm II

                                                             14.30 Uhr TSV Mommenheim gegen FSV Nieder Olm

Ergebnisse vom Wochenende

„Wir machen im Training die Woche über vieles richtig, bekommen es Sonntag für Sonntag aber nicht auf den Platz“ resümierte ein sichtlich enttäuschter Trainer nach der 3. Niederlage in Folge für den FSV.  Trotz des Fehlens von 3 Stammkräften spielten die Jungs vom FSV stark auf beim Gegner aus Dexheim, leisteten sich aber erneut krasse Fehler in der Defensive und standen am Ende, trotz anfänglicher Führung und zwischenzeitlichem Ausgleich durch Doppeltorschütze Matthias Cygon wieder mal mit leere Händen da. Das 2:4 in Dexheim war die dritte Niederlage in Folge und so langsam rutscht man in die heiße Zone der Tabelle. Die zweite Mannschaft punktete dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung endlich mal wieder auswärts, was sich aufgrund des späten Ausgleichstreffers des Gastgebers aus Dexheim aber eher wie eine Niederlage anfühlt. Hätten die Jungs in Hälfte eins ihre Torchancen genutzt wäre das Spiel bereits zur Halbzeit klar entschieden gewesen, fasste Loré zusammen und zeigte sich am Ende zufrieden mit der Leistung der Mannschaft.

 

Vorschau: Sonntag 04.11. 2018 12 Uhr FSV Nieder Olm II gegen SG Bingerbrück/Weiler II

                                                             14.30 FSV Nieder Olm gegen SG Bingerbrück/Weiler

D4-Junioren –Team verkürzt Abstand auf Spitzenreiter und festigt 2. Tabellenplatz

Nieder-Olm, 27.10.18 – 6:1 stand es am Ende gegen das Team der Sportfreunde Dienheim. Die NOer Kids zeigten von Beginn an, dass sie um die Meisterschaft ein Wörtchen mitreden wollen. Zielstrebig trieben sie den Ball immer wieder vor das Tor der Dienheimer die nur vereinzelt durch ihre schnelle Nr. 7 gefährlich vor dem NOer Tor auftauchten. In der 4. Minute fiel dann durch Lenni Wichmann das 1:0 nach schöner Aktion über die rechte Seite. In der 6. Und 25. Minute folgen dann das 2:0 und 3:0 durch Samer Shahadeh. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte Horik Hasso das 4:0. Nach der HZ lösten die Noer die Dreierkette auf und spielten offensiver in einer Zweierkette. In Min. 34 und 42 erzielte S. Shahadeh noch Treffer 5 und 6 für NO. Ein kleiner Schönheitsfehler war das zwischenzeitliche 5:1 für Dienheim. Da der Tabellenerste Mommenheim/Lörzweiler nur ein Unentschieden gegen Mombach 03 erreichte, beträgt der Rückstand der zweitplatzierten NOer auf den Ersten nur noch 1 Punkt. „In den nächsten Wochen wird das Kombinationsspiel im Training im Vordergrund stehen“, kündigen die Trainer der NOer an. „Unser Spiel ist derzeit noch von Einzelleistungen geprägt, das müssen wir ändern, um auch gegen sehr starke Gegner zu bestehen“, analysiert T. schmuck.

Ergebnisse vom Wochenende

Unser FSV war für den bis dato auswärts punkt und torlosen Tabellenletzten aus Ockenheim der willkommene Aufbaugegner. Konnte man in Hälfte eins, bis auf die Chancenauswertung mit der Leistung unserer Jungs noch zufrieden sein, grenzte Hälfte zwei fast schon an Arbeitsverweigerung. Man verstand es nicht über 90 Minuten einen Gegner, der mit Leidenschaft kämpfte, spielerisch auseinander zu nehmen, agierte nur noch mit langen Bällen und leistete sich katastrophale Abstimmungsfehler in der Defensive. Am Ende stand ein verdientes 1:4 für die Fidelia aus Ockenheim zu Buche und die „Fahrstuhlleistung“ unseres FSV setzt sich fort. Man schafft es einfach nicht, mehr Konstanz in die Spiele zu bekommen und muss sich nun wohl wieder in der Tabelle nach unten orientieren. Das Anspruchsdenken mancher Akteure passt nicht zu der gezeigten Leistung auf dem Platz resümiert ein sichtlich enttäuschter Vorsitzender nach dem frustrierenden Spieltag am vergangenen Sonntag. Ich erwarte am kommenden Sonntag eine Reaktion meiner Mannschaft beim Auswärtsspiel in Dexheim, denn wir können es eigentlich besser gibt Trainer Akaaya die Marschrichtung vor.

Unsere zweite Mannschaft verlor ebenfalls gegen stark aufspielende Gäste aus Ingelheim und kommt weiter nicht aus dem Tabellenkeller raus.

 

Vorschau: Sonntag 28.10. 2018 11 Uhr im Stadion am Engelborn U17 Mainz 05 gegen FSV Ulm

                    Sontag, 28.10.2018 12.30 Uhr TUS Dexheim II gegen FSV Nieder Olm II

                                                        15.00 Uhr TUS Dexheim gegen FSV Nieder Olm

D4-Junioren –Spitzenspiel gegen Mombach 03 – Matchwinner Samer Shahadeh erzielt 4er-Pack

Nieder-Olm, 20.10.18 – Im Spitzenspiel gegen den ungeschlagenen Tabellendritten Mombach 03 D2 mussten die Jungs des FSV NO (2. Platz) zeigen ob sie ihre Erfolgsserie fortsetzen können. In einer sehr ausgeglichenen ersten Halbzeit gingen die NO in der 2.Min. in Führung. Ben Dollman traf mit einem Megahammer die Latte, der Abpraller traf ebenfalls die Latte, erst im dritten Anlauf verwandelte S. Shahadeh zum 1:0. Im Gegenzug glichen die MO zum 1:1 aus. In der 16. Min. schoss wiederum S. Shahadeh das 2:1, der Ausgleich zum 2:2 erfolgte wiederum im Gegenzug zum HZ-Stand. Die Trainer J. und T. Schmuck waren mit der gezeigten Leistung ihres Teams nicht einverstanden. „Die Defensivarbeit zeigte deutliche Defizite. Nur S. Shahadeh und D. Golla zeigten Normalform“, ärgern sie sich. In der 2. HZ ging der muntere Torreigen weiter. Wiederum S. Shahadeh traf zum 3:2, kurze Zeit später glichen die MO wieder zum 3:3 aus. Erst in der Folge gelang es den NO mit einer konzentrierteren Defensivarbeit und der erneuten Führung zum 4:3 durch Tom Schneider und 5:3 durch S. Shahadeh das Spiel für sich zu entscheiden. „Ein wichtiger Sieg der trotzdem nicht zufriedenstellt“, resümiert T. Schmuck.