Archiv der Kategorie: E1-Juniorinnen

Rheinhessen-Pokal: Fußball-Mädchen holen den Überraschungssieg!

Am 25.05.2017 fand das Pokal-Finale aller Altersklassen in Dienheim statt. Gut gelaunt, aber mit viel Respekt fuhren die E-Juniorinnen des FSV Nieder-Olm los. Trainerin Anja Schnöke stand vor einer schweren Aufgabe. Die Finalgegnerinnen: das Team des 1. FFC Ingelheim, frisch gekrönte Siegerinnen der Landesliga und somit klar in der Favoritenrolle. Nach 5 Minuten gingen die Nieder-Olmerinnen durch Laura-Sophie mit einem präzisen Torschuss unter die Latte in Führung. Jedoch zogen die Ingelheimerinnen sofort nach und schafften direkt den Ausgleich. Lotte, die Jüngste im Team sprintete an der Seitenlinie entlang, gewann jeden Zweikampf und leistete die perfekte Vorarbeit für den Sturm. Die Taktik ging auf: schneller Spielaufbau über den Flügel und Pass ins Zentrum. Dort lauerte schon Laura-Sophie auf den Ball und demonstrierte ihre Schussstärke. Doch von Überlegenheit keine Spur. Die Abwehr wackelte phasenweise und die Zuschauer hielten es vor Spannung kaum aus. 8 Minuten vor Abpfiff stand es 4:4. Der Sturm mit Paula, Hannah und Sophie besetzt mobilisierten alle Reserven und am Ende stand ein grandioser 6:4 Sieg. Humba-Tänze und La Ola Wellen machten deutlich, wie groß die Überraschung über den Pokalsieg war. Herzlichen Glückwunsch!

FSV Juniorinnen gewinnen Turnier in Ludwigshafen (14.06.15)

DSC_3685

Ludwigshafen. Unter der Leitung von Trainerin Sandra Hochgesand gewinnen die E-Juniorinnen des FSV Nieder-Olm bei heißen Temperaturen das gut besetzte Turnier. Nach sechs Spielen konnten sie sich bei Punktgleichheit mit dem 1. FFC Ludwigshafen schlussendlich mit der besseren Tordifferenz durchsetzen. Ab sofort laufen die Vorbereitungen auf die nächste Saison. Der FSV Nieder-Olm such noch fussballbegeisterte Mädchen und eine(n) E-Juniorinnentrainer(in), da Sandra Hochgesand die zukünftige D-Mannschaft betreuen wird.

 

Wo ist der Gegner?

DSC_3591

Sophie setzt sich durch

DSC_3600

Laura gewinnt den Zweikampf

DSC_3604

Alle gegen Sinah!

DSC_3674

Emma passt überlegt

DSC_3558

Mareike kontrolliert den Ball

DSC_3573

Jetzt gibt es Medaillen (in Gold!)

DSC_3676

FSV E-Juniorinnen: Ungeschlagen Meister! 2:1 Sieg gegen TUS Bolanden (Mo 11.Mai 15)

Nieder-Olm. Im Nachholspiel der E-Juniorinnen spielte der Tabellenführer, der FSV Nieder-Olm, gegen seinen Verfolger, den TUS Bolanden. Beim letzten Aufeinandertreffen der Mannschaften waren die Spiele immer sehr spannend. Obwohl die Nieder-Olmer Mädchen bereits vor dem Spiel die Meisterschaft in der Tasche hatten, wollten sie auch das letzte Spiel gewinnen, um ungeschlagen Meister zu werden.

Gleich zu Spielbeginn merkte man, dass jede der beiden Mannschaften gewinnen wollte. Beide Teams erspielten sich gute Möglichkeiten, das erste Tor jedoch gelang den FSV-Mädchen. Vor der Pause konnte der TUS noch zum 1:1 ausgleichen. Die zweite Halbzeit war geprägt von vielen spannenden Zweikämpfen. Einen gut geschossenen Freistoß von Bolanden konnte die FSV-Torfrau parieren. Gegen Ende wurden die Nieder-Olmer Mädchen immer stärker und wollten noch den Siegtreffer, den sie auch fast mit dem Schlusspfiff noch erreichten. Das Spiel endete 2:1 für Nieder-Olm.

Somit sind die E-Juniorinnen nach 9 Spielen in der Bezirksliga Rheinhessen mit 51:5 Toren ungeschlagen Meister – Herzlichen Glückwunsch!

DSC_3393 DSC_3400 DSC_3405 DSC_3412 DSC_3427 DSC_3434 DSC_3444 DSC_3467 DSC_3482 DSC_3483 DSC_3487 DSC_3488 DSC_3489 DSC_3495 DSC_3522_1

Souveräner Sieg der FSV E-Juniorinnen in Ober-Olm (24. April 2015)

Ober-Olm. Die FSV E-Juniorinnen gingen ungeschlagen mit einer Bilanz von 41:3 Toren ins Freitagnachmittag-Spiel gegen den SV Ober-Olm.

Damit hatten die FSV Mädchen einen komfortablen Vorsprung in der Tabelle vor den anderen Mannschaften. In den noch ausstehenden zwei Spielen hätte ein Unentschieden gereicht, um die Meisterschaft frühzeitig zu sichern. Aber sich auszuruhen war für Nieder-Olm kein Thema. Von der ersten Sekunde gab es keinen Zweifel, wer das Spiel gewinnen wollte.

Bereits in der ersten Minute konnten die FSV-Mädchen den Ball durch direktes Pressing im Mittelfeld erobern und über zwei kurze Stationen schlussendlich im Tor der Ober-Olmerinnen unterbringen. Schlag auf Schlag folgten die nächsten beiden Tore zum 3:0.

Bei warmen Temperaturen flachte das Spiel dann etwas ab. Man hatte das Gefühl, die FSV-Mädchen schonten sich ein wenig, um dann wieder erneut in Angriffsfußball umzuschalten. In der zweiten Halbzeit drehten sie noch einmal auf und konnten das Ergebnis auf bis 8:1 steigern. Nach dem Spiel wurde der Sieg, sowie die vorzeitige Meisterschaft gefeiert.

Im letzten Spiel der Saison trifft der FSV jetzt noch einmal auf den TUS Bolanden. Das wird sicher ein spannendes Spiel, denn bei den bisherigen Begegnungen der beiden Teams gab es immer spannende Duelle.

DSC_3246 DSC_3256 DSC_3263  DSC_3275 DSC_3280 DSC_3289 DSC_3298 DSC_3328 DSC_3343 DSC_3360 DSC_3368

E-Juniorinnen überraschend stark gefordert (14. März 15)

Nieder-Olm. Auf dem Blatt Papier spielte am Samstag der Nieder-Olmer Tabellenführer gegen das Schlusslicht aus Ingelheim – eigentlich eine klare Sache. Doch Ingelheim war erstaunlich stark, sodass der positive Spielverlauf für den FSV Nieder-Olm von Anfang an nicht absehbar war. Der Sieg war am Ende auf jeden Fall verdient, jedoch war die Begegnung in der ersten Halbzeit lange Zeit ausgeglichen und spannend. Hinzu kam eine starke Torwartleistung der Ingelheimer Torfrau. Durch gute Paraden und frühes Herauslaufen machte sie auch die beste Chance der FSVlerinnen zunichte.

Als Zuschauer hatte man den Eindruck, dass die FSV-Mädchen den Gegner durch den hohen FSV-Sieg im letzten Aufeinandertreffen unteschätzten. Erst als Trainerin Sandra Hochgesand die Mannschaft verbal stärker steuerte, kam der FSV besser ins Spiel. Durch effizientes Passspiel konnten dann Räume geschaffen werden, die kurz vor der Pause zum ersehnten 1:0 führten. Nach dem 3:0 merkte man, dass der 1. FFC resignierte. Die Lücken wurden immer größer und die Konzentration ließ nach, sodass auch öfters der FSV-Sturm alleine auf das Ingelheimer Tor zulaufen konnte. So war es dann eine logische Konsequenz, dass das Ergebnis höher ausfallen mußte.

Mit einem Endergebnis von 6:1 konnten die E-Juniorinnen des FSV Nieder-Olm nun ihren Vorsprung in der Tabelle weiter festigen. Mit 6 Punkten Vorsprung und noch zwei ausstehenden Spielen ist der Mannschaft kaum noch die Meisterschaft zu nehmen.

DSC_3117

DSC_3078

 

DSC_3069

 

DSC_3063

 

DSC_3044

 

DSC_3068

DSC_3096

DSC_3108

La Ola für die Fans nach Auswärtssieg gegen Bolanden (07. März 15)

Bolanden. Bei Sonnenschein und blauem Himmel spielten die E-Juniorinnen des FSV Nieder-Olm am Samstag in Bolanden. Der TUS Bolanden ist die letzte Mannschaft, die den FSV-Mädchen die Meisterschaft noch streitig machen kann. Ein spannendes Spiel war zu erwarten, da das letzte Aufeinandertreffen im Pokal knapp für Bolanden ausging.
Sandra Hochgesand, Trainerin des FSV, stellte ihre Mannschaft gewohnt perfekt auf den Gegener ein. So verstärkte sie geschickt die Abwehr durch zwei Umstellungen, kompensierte damit eine Stammspielerin, die heute nicht dabei sein konnte, und stellte somit den sonst starken TUS-Sturm vor eine unlösbare Aufgabe. Doch man merkte, dass auch die Mannschaft des TUS Bolanden ihre Hausaufgaben gemacht hatte. So wurden die beiden Stürmerinnen des FSV mit mehreren Spielern angegriffen. Befreiende Pässe halfen, das Spiel in die Breite zu ziehen und Chancen zu erspielen. Konsequentes Nachsetzen und der Wille zum Sieg brachte den FSV zu einer 2:0 Halbzeitführung. Nach der Pause flachte das Spiel etwas ab. Der TUS hatte wenig entgegen zu setzen, weil der FSV sehr geschlossen und tief verteidigte. Doch in der Schlussviertelstunde änderte sich dies. Bolanden warf noch einmal alles nach vorne. Daraus ergaben sich gute neue Kontermöglichkeiten für die Nieder-Olmerinnen. So konnte dann mit einer energischen Einzelleistung der Endstand von 3:0 gesetzt werden.
In der Tabelle führt der FSV Nieder-Olm nun mit 6 Punkten Vorsprung. Aus eigener Kraft können die E-Juniorinnen nun in den noch verbleibenden drei Spielen die Meisterschaft nach Nieder-Olm holen. Nieder-Olm drückt Euch die Daumen!

DSC_3020

La Ola für die Fans!

DSC_2931 DSC_2956

 

Abwehr steht                                                                                                     Über die Flügel kommt hier Druck

 

 

DSC_2961 DSC_2963

TUS Sturm kommt nicht durch                                                                            Pass-Spiel macht das Spiel breit

DSC_2976 DSC_3001

Gekonnt werden die Stürmer bedient                                                                 Starke Leistung im Sturm

DSC_3004 DSC_3013

 

Da ist kein Durchkommen                                                                                  Die Brücke zwischen Abwehr und Sturm steht

 

DSC_3017

Heute (zum Glück) nicht viel zu tun.

Hallenfussball-Krimi in Ludwigshafen (21. Feb. 2015)

Ludwigshafen. Ein stark besetztes E-Juniorinnen Turnier wurde am Wochenende in Ludwigshafen ausgetragen. Elf Mannschaften spielten in zwei Gruppen gegeneinander. Es wurde auf die kleinen Handballtore gespielt. Das erschwerte die Torausbeute ernorm. Viele der Turnierspiele gingen 0:0 unentschieden bzw. mit einem knappen 1:0 aus. Deswegen war es von großer Bedeutung, möglichst nicht in Rückstand zu geraten.

In der Vorrunde setzen sich die Mädchen des FSV Nieder-Olm gegen TSV Amitica Vierheim und 1. FFC Ludwighafen mit 1:0 durch. TSV Neckarau konnte nur ein 0:0 abgerungen werden. Gegen TuS Mingolsheim dominierte der FSV das Spiel bis kurz vor Schluss, bevor eine Unaufmerksamkeit das Spiel drehte und es 0:1 für den TuS endete. Im letzten Spiel ging es gegen den Lokalrivalen TuS Bolanden, den die FSV-Mädchen geradezu überrannten. Nach kurzer Zeit stand des 2:0 für den FSV. Kurz vor Schluss kam Bolanden zum Anschluss, sodass die letzten Minuten sehr spannend waren. Doch es bliebt beim 2:1 für den FSV.

Durch den erzielten 2. Platz in der Gruppe A, qualifizierte sich der FSV für das Halbfinale gegen TSG 1899 Hoffenheim. Die TSG ging früh mit 1:0 in Führung. Die FSV Mädchen kämpfen jedoch weiter und wurden kurz vor Schluss mit einem schönen Treffer von der rechten Seite belohnt. Im 7-Meterschießen konnten sie sich dann dank einer guten Torwartleistung durchsetzen.

Im Finale wartete dann der 1.FFC Niederkirchen. Das Spiel verlief ähnlich dem Halbfinale. Früher Rückstand gegen den FSV, Ausgleich im letzten Drittel des Spiels durch einen Treffer von der Rechtsaußenposition. Auch hier wartete ein 7-Meter-Schießen auf die FSV-Mädchen. Leider war der FFC hier deutlich effizienter unterwegs, sodass den FSV-Mädchen aber trotzdem ein 2.Platz im Gesamtturnier bleibt. Bei diesen starken 11 Mannschaften ein super Erfolg.

Bilder

2.Platz!

DSC_2875

FSV vs Vierheim

FSV Viernheim

FSV Viernheim

FSV vs Neckarau: Emma vor der Angreiferin des Gegners

DSC_2653

FSV vs Neckarau: Konter – eingeleitet durch Livia

DSC_2655

FSVvs Neckarau: Anne Sophie ist vorne wie hinten aktiv

DSC_2663

FSV vs Neckarau: Sinah spielte zentral und behauptete sich gegen zwei Gegenspielerinnen

DSC_2685

FSV vs Neckarau: Anne Sophie und Sinah spielten im Mittelfeld sich den Ball zu

 DSC_2694

FSV vs Neckarau: Sinah bleibt Siegerin im Mittelfeldduell

DSC_2690

FSV vs Ludwigshafen: Anna ist in der Abwehr ein sicherer Rückhalt

DSC_2736

FSV vs Ludwigshafen: Wirbelwind Talia wartet auf den Ball der Abwehr für einen Konter

DSC_2747

FSV vs Ludwigshafen: Emma wechselt geschickt die Seite

DSC_2708

FSV vs Bolanden: Sophie spielt den Flügel lang

DSC_2801

FSV vs Hoffenheim: akrobatische Einlage von Livia um schnell den Konter einzuleiten

DSC_2818

FSV vs Hoffenheim: Anne Sophie und Emma blocken die TSG-Spielerin ab

DSC_2814

FSV vs Hoffenheim: Amelie hält drei 7-Meter! Finale!

DSC_2834

FSV vs Niederkirchen: Livia sichert auch hinten ab!

DSC_2856

FSV vs Niederkirchen: Ein spannendes Endspiel endet im 7-Meter-Krimi, welches der FSV leider verliert!

DSC_2866

Aber 2. Platz von 11 – Glückwunsch!

Turniersieg in Bolanden (31. Jan 2015)

Kirchheimbolanden. Unter dem Motto „Der frühe Vogel fängt den Pokal“ waren die E-Juniorinnen des FSV am Samstag bereits um 8 Uhr morgens unterwegs. Ziel war die Teilnahme am ersten Hallenturnier 2015 des TUS Bolanden. Das letzte Duell der beiden Mannschaften im letzten Jahr ging an den TUS Bolanden – doch in der Tabelle stehen die FSV-Mädchen ganz oben. Revanche war angesagt.

Bereits um 9 Uhr startete das Turnier. Im ersten Spiel des FSV ging es gegen TUS Bolanden 2. Verhalten tasteten sich unsere Mädchen an den Gegner ran und erspielten sich immer mehr Möglichkeiten, bis die Fans in der Mitte der Spielzeit endlich mit einem Doppelschlag des FSV erlöst wurden. Dies war auch gleichzeitig der Endstand der Begegnung. Im zweiten Spiel wartete dann Bolanden 1. Souverän spielte der FSV auch die erste Mannschaft des Gastgebers mit 3:0 an die Wand.

Im letzten Spiel traf dann der FSV auf den SV Ober-Olm. Die Ober-Olmer hatten bereits auch alle Spiele gewonnen. So kam es dann zum Endspiel um den Turniersieg. Es war ein spannendes Spiel. Jeder wartete auf den ersten Fehler des anderen. Nachdem die FSV-Torfrau eine gute Chance vereitelte, wurde der FSV-Sturm immer effektiver. Erst ein Lattentreffer durch einen indirekten Freistoß und dann das 1:0. Doch das Spiel war dadurch noch nicht entschieden. Die Ober-Olmer gaben sich noch nicht geschlagen und kämpften weiter. Doch gegen die Nieder-Olmer-Abwehr war heute kein Durchkommen. Da der FSV-Sturm sich mich einem 1:0 nicht zufrieden gab, erspielten sie sich weitere Chancen. Das 2:0 war dann die Folge.

Starke Teamleistung!

Bilder

So sehen Siegerinnen aus!

201501 Turnier Bolanden 079

Anne Sophie köpft im Mittelfeld

201501 Turnier Bolanden 013

Amelie hält ihren Kasten sauber

201501 Turnier Bolanden 052

Livia schießt aus allen Lagen

201501 Turnier Bolanden 056

Sinah bildet die Brücke zwischen Abwehr und Angriff

201501 Turnier Bolanden 05

An Anna kommt keiner vorbei

201501 Turnier Bolanden 07

Emma bedient gekonnt den Sturm mit Bällen

201501 Turnier Bolanden 034

Carla bildet den zweiten Abwehrposten

201501 Turnier Bolanden 045

Erster Kopfball für Laura – willkommen im Team!

201501 Turnier Bolanden 042

FSV Nieder-Olm E-Juniorinnen feiern Herbstmeisterschaft (Nov. 14)

Es war von Beginn an ein spannendes Derby. Kämpfe um jeden Ball prägten die ersten 15 Minuten. Jeweils ein Pfostenschuss war bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit die Ausbeute der beiden Mannschaften. Jedoch wurden die Nieder-Olmer Mädchen immer selbstbewusster und konnten kurz vor Ende der ersten Halbzeit, mit einem Eckballtor mit 1:0 in Führung gehen. Nach der Pause kam der FSV besser ins Spiel zurück. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung bauten die Nieder-Olmer Mädchen das Ergebnis schnell weiter auf 5:0 aus. Kurz vor Schluss gelang dem SV Ober-Olm noch eine Ergebniskorrektur, Nieder-Olm legte noch einmal nach, bis zum Endstand von 6:2. Am Ende stand ein verdienter Sieg und eine tadellose Herbstmeisterschaft mit 5 gewonnenen Spielen. Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und an die Trainerin Sandra Hochgesand!

E-Juniorinnen Nov 14_1

E-Juniorinnen Nov 14_2

E-Juniorinnen Nov 14_3

E-Juniorinnen Nov 14_6

E-Juniorinnen Nov 14_4

E-Juniorinnen Okt 14_1

Früher Doppelpack sichert Heimsieg gegen den Tabellenführer (21. Oktober 2014)

Nieder-Olm. Am Samstag war TUS Bolanden, derzeitiger Tabellenführer zu Gast in Nieder-Olm. Von Beginn an war es ein spannendes E-Juniorinnen-Spiel mit packenden Duellen. Der FSV kam etwas besser ins Spiel und nutzte direkt seine frühen beiden Chancen zu 2:0. Trotz der Führung war es im weiteren Spielverlauf ein Spiel auf Augenhöhe. Die Entscheidung erfolgte in der zweiten Halbzeit, nachdem der TUS offensiver wurde und der FSV dann die Freiräume zum dritten bzw. vierten Tor nutzen konnte.

 

E-Juniorinnen Okt 14_1

Die Abwehr des FSV Nieder-Olm steht gegen TUS Bolanden

E-Juniorinnen Okt 14_2

Mit gutem Passspiel wurden die Stürmer bedient

E-Juniorinnen Okt 14_3

Auch wenn ein Durchkommen bei den eng stehenden Gegner nicht immer klappte

E-Juniorinnen Okt 14_4

Der TUS konnte sehr effektiv bereits früh gestört werden

E-Juniorinnen Okt 14_5

Sodass sich Lücken für die Stürmerinnen ergaben

E-Juniorinnen Okt 14_6

Die dann am Ende auch 4mal genutzt werden konnte.