Eine Niederlage auf die man auch stolz sein kann

Nach dem erfolgreichen und spannenden Start in die Rückrunde siegte die E1 des FSV Nieder-Olm zunächst weiter. Gegen den SVW Mainz fingen sie zunächst zurückhaltend an. Nach einer 2:0 Pausenführung wurden die Weisenauer am Ende mit 12:1 überrollt. Am Ende fielen die Tore im Minutentakt.

Das am folgende Wochenende angesetzte Lokalderby gegen den TSV Zornheim konnte leider nicht stattfinden. Die Zornheimer traten am Ende nicht an, so dass die Partie mit 2:0 für die Nieder-Olmer gewertet wurde.

Alles war also bereit für das Highlight des Jahres, die Kreispokal Viertelfinal Partie gegen die E1 der 05er aus Mainz.

Am 25.4. kam es auf dem IGS Platz zum Showdown. Die 1. Halbzeit war intensiv und ein wirklich tolles E-Jugend Spiel beider Mannschaften.

Nach der Führung der 05er in der 7. Minute kämpfte sich das Team zu einem 1:1 in der 11. Minute. Mit diesem tollen Zwischenergebnis ging es in die Pause. Eine ungewohnte Situation für die sonst überaus erfolgreichen Mainzer. In der Gruppe 2 der Kreisliga sind sie souveräner ungeschlagener Tabellenführer mit fast 150 Toren.

Unser Team spielte super geschlossen und half sich gegenseitig gut aus. Es war eine laufintensive Halbzeit gewesen.

Leider konnte dies in der 2. Halbzeit nicht mehr bestätigt werden.  Kurz nach der Pause führten die 05er schnell, durch einen Doppelschlag in der 28. Und 29. Minute, mit 3:1. Als dann noch ein Sonntagsschuss im Winkel einschlug war die Moral gebrochen. Am Ende gewannen die Mainzer 9:1, wobei das Ergebnis gefühlt viel zu hoch ausfiel. Verständlicherweise war es am Ende schwierig dem Angriffswirbel noch etwas entgegen zu setzen.

Die Jungs verließen natürlich enttäuscht mit hängenden Köpfen den Platz, insbesondere weil sie in der 1. Halbzeit ein Spiel auf absoluter Augenhöhe abgeliefert hatten.

Mit etwas Abstand kann die Mannschaft aber sehr stolz sein, zumindest die 05er ein bisschen geärgert zu haben.