Herzlich Willkommen

auf den Seiten der Jugendfussballabteilung des FSV Nieder-Olm 1893 e.V.

Zurzeit sind beim FSV Nieder-Olm ca. 350 Jugendliche  in 19 Jugendfussballmannschaften (16 Jungen u. 3 Mädchen) aktiv. Sie werden von 35 Trainern betreut. 

Der FSV Nieder-Olm ist bestrebt, allen Kindern die Möglichkeit zu bieten, Fußball im Breitensport in einer familiären Atmosphäre auszuüben.

Vereinsverantwortliche, Trainer und Betreuer sind sich ihrer verantwortungsvollen Aufgabe bewusst, Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung sowohl in sportlichen als auch in sozialen Belangen fair und respektvoll zu begleiten, fußballerisch auszubilden und zu fördern.

Trotz Wettkampf und Leistungsorientierung stehen der Spaß am Fußball und der Gemeinschaftssinn in der Mannschaft wie im Verein im Vordergrund.

 

Folgende Punkte haben wir uns dabei zum Ziel gesetzt :

  • Spaß und hoffentlich lebenslange Freude am Fußball
  • Erleben des Mannschaftssports in der Gemeinschaft
  • Hohe Identifikation mit dem FSV Nieder-Olm e.V
  • Perspektivisch die Verstärkung der aktiven Mannschaften mit eigenem Nachwuchs

Dauerhaft möchten wir in allen Altersklassen mindestens eine Mannschaft für den Spielbetrieb melden. Nach Möglichkeit werden die Kinder dabei grundsätzlich nach ihrem Alter/Jahrgang den Mannschaften zugeteilt. Ausnahmen hiervon sind nur mit Zustimmung der betreffenden Eltern, Jugendbetreuern und der Jugendleitung möglich.

 

Das Ausbildungskonzept für unsere Jugendmannschaften sieht wie folgt aus:

 Grundlagenbereich Bambini G bis E – Jugend

  • SPAß am Fussballspielen !!!!
  • Kindgerechtes und spielerisches Training
  • Spaß und Freude beim Umgang mit dem Ball
  • Verbesserung der Koordination und Geschicklichkeit
  • Fußballspielen ohne Erfolgsdruck

Aufbaubereich D und C – Jugend

  • Spaß am Fußballspielen !!!!!
  • Systematisches Erlernen und Festigen der Grundtechniken
  • Anwenden der Techniken in unterschiedlichen Spielsituationen unter Druck eines Gegenspielers
  • Kopfballspiel
  • Förderung positiver Persönlichkeitseigenschaften wie Selbständigkeit und Leistungsbereitschaft zu regelmäßigem Training
  • Erlernen der Raumaufteilung
  • Stabilisierung der konditionellen Grundlagen
  • Förderung der Selbständigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Herausbildung stabiler Leistungsbereitschaft für ziel gerichtetes Training
  • Weiterentwickeln von Technik, Koordination und Ballfertigkeit
  • Verhaltenstraining für bestimmte Situationen und Aufgabenstellungen
  • Gruppentaktisches Verhalten

Leistungsbereich B und A – Jugend

  • Gezielter Konditions- und Kraftaufbau
  • Schulung von Zweikampfverhalten und Durchsetzungsvermögen
  • Förderung von Wille und Ehrgeiz
  • Taktische Vorgaben der Senioren fließen ein um einen möglichst reibungslosen Übergang zu gewährleisten

Wir wollen den Kindern nicht nur den Spaß am Fußball, sondern auch Werte wie Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit, Teamgeist und Verantwortungsbewusstsein, Hilfsbereitschaft und Toleranz sowie Fairness und Fairplay vermitteln.

 

Hierzu gehört auch die Beachtung und Einhaltung z. B. folgender Punkte:

  • Die Teilnahme am Training und Spiel ist für mich selbstverständlich. Bei Verhinderung sage ich so früh wie möglich beim Betreuer ab
  • Ich versuche kein Training und Spiel zu versäumen
  • Ohne mich ist das Team nicht komplett
  • Ich erscheine pünktlich zum Training und zum Spiel
  • Meine Unpünktlichkeit stört das Team und den Trainingsbetrieb
  • Ich kann nicht jeden gleich gern mögen, akzeptiere aber jedes Teammitglied
  • Ich verhalte mich im Kreis meiner Mannschaft diszipliniert. Nur im Team kann ich lernen und gemeinsam können wir Ziele erreichen
  • Im Spiel und Training gebe ich mein Bestes, denn ich bin ein wichtiger Teil des Teams
  • Streitigkeiten untereinander sollten vermieden werden. Handgreiflichkeiten sind nicht akzeptabel
  • Ich verhalte mich fair, respektvoll und freundlich gegenüber Mitspielern, Trainern, Schiedsrichtern und natürlich auch Gegnern sowie deren Fans
  • Für Fußballerinnen und Fußballer unseres Vereins, die das Vereinsgelände betreten, ist es selbstverständlich, dass man sich den dort antreffenden Personen gegenüber freundlich verhält und mit „Hallo“ oder „Guten Tag“ grüßt.

Trainerkodex -Der Trainer als Vorbild-

  • Keine Beschimpfungen / Beleidigungen gegen Kinder, Eltern, Gegner und Schiedsrichter.
  • Der Umgangston ist aufmunternd und motivierend.
  • Der Trainer ist pünktlich zum Training und Spiel anwesend oder sorgt bei Verhinderung für Ersatz.
  • Faires Verhalten, Ehrlichkeit, Toleranz, Zuverlässigkeit und Respekt vorleben.
  • Gleichbehandlung aller Kinder.
  • Kein Alkohol und Nikotin vor – während – nach dem Training / Spiel, in Gegenwart der Kinder.
  • Kindern zuhören und ernst nehmen
Sollten auch Sie/Ihr Interesse daran haben, dass Ihr Kind/ Ihr beim FSV Nieder-Olm Fußball spielt, dann rufen Sie/ Ihr einfach die jeweiligen Trainer an oder kommen/kommt einfach mal im Training der jeweiligen Jugend vorbei.
Der FSV Nieder-Olm freut sich über jedes Kind, welches sich in der Jugendfussballabteilung anmeldet.