Spielbericht FSV – TSV Gundheim

Bei idealem Fußballwetter konnten sich ca. 90 Besucher an einer über weite Strecken recht ordentlich Leistung der Heimelf erfreuen.

Mit 3:1 (1:0) wurde der erste Sieg im Jahr 2015 unter Dach und Fach gebracht.

Der Beginn war viel versprechend, denn der Sekundenzeiger hatte gerade die erste Umdrehung hinter sich als Matthias Cygon nach guter

Vorlage von Felix Widmer überlegt ins lange Eck schoss. Der Führungstreffer gab natürlich Selbstvertrauen und es wurde phasenweise sehr

ordentlich kombiniert. Einziges Manko war die fehlende Zielstrebigkeit und so dauerte es eine halbe Stunde bis Matthias Cygon erneut als Torschütze

glänzen konnte (35.). Dieses Mal wurde er mustergültig von Oliver Speth angespielt.

Nach der Pause versuchten die Gäste mehr Druck auf unser Tor auszuüben und waren bei den Mittelfeldzweikämpfen auch wesentlich präsenter

als in HZ 1. Der Anschlusstreffer per sehr diskussionswürdigem Handelfmeter (56.) führte leider wieder Verunsicherung, die sich in Fehlpässen und verlorenen

Zweikämpfen niederschlug. Das Spiel schien sich wieder in unsere Richtung zu drehen, als uns ein Elfmeter zugesprochen wurde, den Max Zeringer jedoch ohne

Druck und unplatziert ausführte, so dass der Gästekeeper keine Probleme hatte, den Ball abzuwehren.

Die Gäste versuchten alles um zum Ausgleich zu kommen, konnten aber die insgesamt gut arbeitende Defensivabteilung nicht überwinden.

Eine weite Freistoßflanke  des eingewechselten Frank Kloos verwehrtete Matthias Cygon per Kopf zum Endstand.

Ein unterm Strich hochverdienter Sieg, der speziell in der ersten Hälfte hätte deutlicher gestaltet werden können.