Spielbericht Kreispokal Viertelfinale SG Bingerbrück/Weiler C gegen FSV Nieder-Olm C2

Mittwoch, 06.05.2015, 18:30 Uhr

Bereits nach dem Anpfiff war klar, dass dies kein einfaches Spiel für unsere Jungs werden würde. Die beiden Mannschaften kämpften auf Augenhöhe, jedoch ging der Spielfluss eher in Richtung Nieder-Olmer-Tor. Bereits in der 9. Minute erfolgte der Treffer für die Gastgeber zum 1:0. Sieben Minuten später konnte der Gegner trotz aller Ausgleichsbemühungen seinen Vorsprung leider auf ein 2:0 ausbauen. Unser Trainer wechselte zwischenzeitlich Samuele gegen Tim aus. In der 19. Minute entstand eine spannende Szene, indem unser Tormann Jan-Niklas weit aus dem Tor heraus kam, der Gegner jedoch überlegen am Ball war –mit Glück ging der Ball am Tor vorbei. Drei Minuten später verletzte sich Benedikt und wurde gegen Samuele getauscht. Unsere Jungs kämpften tapfer weiter. In der 34. Minute wurde Eren gegen den regenerierten Benedikt getauscht, Jonas rückte bei der Aktion in den Sturm vor. Am Stand von 2:0 änderte dies jedoch bis zur Halbzeit nichts.

Mit neuem Mut starteten unsere Jungs in die zweite Halbzeit – jedoch nach drei Minuten Spielzeit kam bereits der Treffer zum 3:0! Eine Minute später wechselte unser Trainer Aiman gegen Eren aus. In der 41. Spielminute bereits wieder ein starker Angriff der Spielgemeinschaft, den jedoch Tormann Jan-Niklas mit einer noch stärkeren Aktion parieren konnte! Auch sechs Minuten später ging unsere Mannschaft haarscharf am 4:0 vorbei und in der 51. Minute konnte Jan-Niklas ein bereits sicher geglaubtes Tor für Bingerbrück/Weiler verhindern. Es blieb zunächst spannend. Jedoch zwei Minuten später konnte unser Keeper einem sehr starken Angriff der Gegner keine Mittel entgegen setzen, somit 4:0 zu diesem Zeitpunkt, zu dem unsere Mannschaft ein wenig einzuknicken schien! In der 55. Minute wechselte unser Trainer nochmals: Dario kam für Jonas. In den verbleibenden 15 Minuten ging es Schlag auf Schlag: 5:0 in der 57. Minute, 6:0 in der 58. Minute. 7:0 in der 65. Minute, 8:0 in der 69. Minute… Daran änderte auch ein Wechsel in der 62. Minute (Aiman kam für Luca) nichts.

Unsere Mannschaft schied somit gegen einen sehr starken und gut aufgestellten Gegner aus. Das persönliche Resümee des Berichterstatters: wir haben sehr gut spielende Jungs, die hier das Zusammenspiel nicht gefunden und das breite Spiel über die Außenseiten nicht genutzt haben. Im Gegenzug kann man aber mit Respekt und Anerkennung für das gute Spiel des Gegners das eigene Ausscheiden nicht als spielerisches Versagen der eigenen Mannschaft werten – somit Kopf hoch und viel Erfolg für die aussichtsreiche Saison!

 

Trainer: Helmut Molner

Spielbericht: Michael Haas