Spielbericht Wolfgang Hammer

Spielbericht FSV – TSV

 

In einem spannenden Lokalderby verlor der FSV denkbar unglücklich mit 3:2 gegen den Tabellenzweiten aus Zornheim.

Die Anfangsphase in einem hektischen aber zumeist fair geführten Nachbarschaftsduell diente dem gegenseitigen

Abtasten. Torchancen wurden kaum herausgespielt, da beide Abwehrreihen die Oberhand behielten. Die erste klare

Chance hatten die Gäste als sich Steffen Völker auf halblinks durchsetzte, sein Schuss jedoch knapp über das Tor strich.

Auf der Gegenseite hatten wir nach einer halben Stunde mehr Spielanteile und auch einige „Halbchancen“.

Der letzte Pass fand leider oftmals nicht den Mitspieler . Als schon die meisten den Halbzeitpfiff des nicht überzeugenden

Schiedsrichters erwarteten, gelang Matthias Cygon mit einer energischen Einzelleistung der nicht unverdiente Führungstreffer (42.).

 

Nach der Pause waren wir sofort gut im Spiel und hatten durch eine sehr schöne Kombination die Möglichkeit das 2:0 zu markieren.

Niklas Winkler’s Schuss strich jedoch um Haaresbreite am langen Pfosten vorbei.

Kurz darauf gelang den nie nachlassenden Gästen der Ausgleichstreffer durch den Ex-Nieder-Olmer Alex Mignogna, wenn auch aus  abseitsverdächtiger Position (52.).

Danach ging es in dem kampfbetonten Spiel hin und her, wobei in dieser Phase die Gäste leicht überlegen wirkten.

Als ihnen dann (69.) ein weiterer reklamationswürdiger Treffer durch Nils Horn gelang, schien die Partie entschieden.

Ivo Schedereit erzielte nach Vorarbeit von Matthias Cygon jedoch den Ausgleich (85.). Beide Teams drängten auf den Siegtreffer, der den

Gästen  in der Nachspielzeit  nach einem Eckball im Nachschuss durch Simon Melles gelang.

Eine schmerzliche Niederlage, die die Truppe durch einen insgesamt couragierten Auftritt nicht verdient hatte.

Mit der gleichen Einstellung und ein wenig mehr Fortune sollte am Sonntag im nächsten Heimspiel gegen Gundheim ein erfolgreicheres Abschneiden möglich sein.