Tabellenführer! Tabellenführer! und 100er Tormarke geknackt

Die Enttäuschung der Kreispokalniederlage gegen Mainz 05 wurde beim 15:0 gegen die TSG Hechtsheim am 2.5. verarbeitet.

Die Hechtsheimer waren am Ende chancenlos und hatten auch noch mit 2 Pfostenschüssen Pech. Respekt, dass die Mannschaft aber bis zum Ende mitspielte und kämpfte. Erwähnenswert war auch die sehr faire Atmosphäre und Unterstützung der Hechtsheimer Eltern.

Insofern war alles für das vielleicht entscheidende Spitzenspiel gegen die TSG 1848 Heidesheim bereitet.

Wie in der gesamten Rückrunde musste erstmal ein Termin gefunden werden. Nach viel hin und her fand das Spiel am Sonntag Abend um 17h wieder auf dem IGS Platz statt. Bei absolutem Kaiserwetter gab es erstmal Diskussionen mit den Heidesheimer Verantwortlichen bezüglich der Spielfeldgröße.

Nach dem mehr als unglücklichen Unentschieden (5:5) in der Hinrunde wollte die E1 unbedingt gewinnen und die Heidesheimer als Tabellenführer ablösen.

Wie zu erwarten entwickelte sich mal wieder ein dramatisches und spannendes Spiel. Die Führungen des FSV wurden immer wieder relativ schnell von den Heidesheimern ausgeglichen. Kurz vor der Pause fiel zum Glück das 3:2, dass dann jedoch wieder in der 31. Minute ausgeglichen wurde.

Man fühlte sich ein bisschen an Bayern gegen Real Madrid erinnert. Der FSV hatte die Feldhoheit und erspielte sich dutzende Chancen, die oft nicht genutzt werden konnten. Die Heidesheimer waren im Gegenzug extrem effektiv und spielten klassisch kick & rush mit ihren 2 schnellen Stürmern. Die stellten die Hintermannschaft vor einige Herausforderungen und die Gegentore fielen leider auch alle durch unglückliche Spielsituationen.

Erst durch einen Doppelschlag in der 34. Und 36. Minute kam etwas Ruhe in die Partie und unser Team zeigte danach ihren typischen Spielstil. Schnelle und technisch sichere Angriffe aus einer kampfstarken und kompakten Hintermannschaft.

Am Ende hatten die Heidesheimer, außer den immer wieder lang gespielten Bällen, nichts entgegen zu setzen. Das 7:3 am Ende war hochverdient und die Jungs umjubelten die verdiente Tabellenführung.

Nebenbei knackten sie mit dem 2. Tor die 100er Toremarke in dieser Saison. Dies ging jedoch in dem Jubel über die Tabellenführung unter.

Mit dem nächsten Spiel gegen die Alemannia aus Laubenheim, am Mitwoch den 16.5. um 18:15h, kann ein großer Schritt Richtung Meisterschaft gemacht werden. Die 1:3 Heimniederlage aus dem Hinspiel, gegen die körperlich starken Laubenheimer, sollte Ansporn zur Revanche geben.